Manuelle Lymphdrainage - Alternativmedizin geniessen

Die manuelle Lymphdrainage ist eine spezielle Massagetechnik, mit der Lymphstauungen/Ödeme im Gewebe beseitigt werden können. Eine Störung kann durch Entfernung von Lymphknoten nach Krebserkrankung, Unfällen, Verletzungen, Schwangerschaft oder nach operativen Eingriffen vorkommen. Der Therapeut arbeitet mit sanften Grifftechniken, um den Abtransport der überschüssigen Gewebsflüssigkeit zu fördern. Darüber hinaus hat sich wissenschaftlich gezeigt, dass nicht nur isoliert auf das Lymphgefässsystem eingewirkt wird, sondern auch eine erwünschte Wirkung auf andere Gewebsstrukturen stattfindet. 

 

Einsatzgebiete:

 

  • Primäre- und sekundäre Lymphödeme
  • Schwellungen nach Operationen und/ oder Verletzungen
  • Stauungen während und nach der Schwangerschaft 
  • Stauungen in der Brust im Wochenbett
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Lipödeme
  • Chronische venöse Insuffizienz ( CVI) 
  • Div. Erkrankungen der Haut wie Akne, Psoriasis, Sklerodermie, Verbrennungsnarben 

Zusammenfassend:

Die manuelle Lymphdrainage wirkt entwässernd, entstauend, entgiftend, entschlackend, beruhigend, entspannend und stärkt das Immunsystem. 

Als begleitete Massnahme bei:

  • Diversen chronischen Erkrankungen wie zB. Stirn- und Kieferhöhlenentzündung
  • Kopfschmerzen/Migräne
  • Verspannungen