Tuina

Die Tuina-Therapie ist eine der ältesten Therapieformen der Traditionellen Chinesischen Medizin. Sie beeinflusst die Meridiane und deren Nebengefässe durch verschiedene Handverfahren. Die wichtigsten davon sind Tui (=schieben) und Na (=kneifen). Neben Techniken bei denen punktuell stark Druck ausgeübt wird, kommen auch greifende, streichende und klopfende Verfahren, sowie grossflächige Behandlungen verschiedener Körperregionen, unter Berücksichtigung der Grundlagen der TCM, zur Anwendung.

Die Tui-Na Massage ist besonders wirksam bei Störungen des Bewegungsapparates, aber auch bei vielen anderen Problemen wie Arthrose, nach Schlaganfall, bei Verletzungen oder bei Verspannungen.

Die  Wirkung der Tuina-Therapie fördert den Energie- und Blutfluss, reguliert den Stoffwechsel der Organe, stärkt die Immunabwehr und führt zu einer tiefen Entspannung der Muskulatur und des Gewebes.

Schmerzen:

  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Neuralgien
  • Zahnschmerzen
  • Psyche

Nervensystem:

  • Neurose
  • Alkohol- und Nikotinabhängigkeit
  • Drogen- und Medikamentenabhängigkeit
  • Angst und Unruhe
  • Depressionen, Bipolare Störung
  • Erschöpfung und chronische Müdigkeit
  • Schlafstörungen
  • Übermüdung
  • Burnout

Bewegungsapparat:

  • Rückenschmerzen
  • Rheuma
  • Sehnen- und Bänderdehnungen
  • Bandscheibenvorfall
  • Nackenschmerzen
  • Arthrosebeschwerden

Atemwegserkrankungen:

  • Angina
  • Halsschmerzen
  • Asthma
  • Erkältungskrankheiten
  • Nebenhöhlenentzündungen
  • Mundschleimhautentzündungen
  • Allergien:
  • Allergien
  • Heuschnupfen

Hautkrankheiten:

  • Herpes
  • Juckreiz
  • Neurodermitis
  • Hautausschläge

Ohrenbeschwerden:

  • Mittelohrentzündung
  • Ohrenschmerzen
  • Ohrengeräusche
  • Tinnitus

Augenkrankheiten:

  • Glaukom
  • Bindehautentzündung

Harnwege:

  • Blasenentzündung
  • Nierenentzündung
  • Herz und Kreislauf:
  • Hoher Blutdruck
  • niedriger Blutdruck
  • Herzschwäche
  • Herzrhythmusstörungen
  • Venenleiden

Sexualorgane:

  • Brustbeschwerden
  • sexuelle Störungen
  • Fruchtbarkeitsprobleme
  • Menstruationsbeschwerden
  • Zyklusstörungen
  • Wechseljahrbeschwerden
  • Prostataprobleme

Verdauungstrakt:

  • Verstopfung
  • Blähungen
  • Durchfall
  • Erbrechen
  • Gallenwegserkrankungen
  • Magenschleimhautentzündung
  • Hämorrhoiden
  • Lebererkrankungen

Stoffwechsel:

  • Diabetes
  • Schilddrüsenerkrankungen
  • Übergewicht